Rapper Phenomen kündigt EP „Nimmerlandblues“ an (Videopremiere)

Phenomen ist zurück und hat einen Vorgeschmack auf seine brandneue EP „Nimmerlandblues“ (VÖ 28. August 2015) im Gepäck. Mit der Videoauskopplung zum Track „Wie Sie“, die gestern auf YouTube Premiere feierte, gewährt der österreichische Rapper einen exklusiven Einblick in sein Gesamtwerk und zeigt, was das kommende Werk zu bieten hat: Ehrliche Texte, eine gehörige Portion Storytelling und ausgetüftelte Beat-Juwele.

Aufgewachsen in ländlicher Ödnis, kontrastiert Phenomen mit seinem Track „Wie Sie“ die Tristesse des ländlichen Alltags mit der Trostlosigkeit des grauen Stadtlebens und bringt Themen wie die jugendliche Perspektivlosigkeit, veraltete Gebräuche oder Sehnsüchte ganzer Generationen auf den Punkt. Mit einschlägigen Zeilen wie „Fast verbrannt an dem Wunsch, häng jetzt an der Kunst“, der Hook „Ich werd‘ niemals so wie sie“ und einem soundtechnisch starken, aber melancholischen Beat, haucht der Rapper der Video-Single das gewisse Gänsehaut-Feeling ein. Und am Ende wird deutlich: Egal ob Stadt oder Land, was zählt sind Taten, denn das Glück eines jeden liegt in den eigenen Händen.

Nicht zuletzt sorgen auch die berührenden und deutlichen Bilder des Video-Clips für klare Statements und verschmelzen mit sozialkritischen Ansagen zu einem ausdrucksvollen Werk in Ton und Bild. „Wie Sie“ markiert den Anfang einer ganz persönlichen Reise durch die ländlichen Idyllen des Künstlers und vereint Geschichten mit persönlichen Erfahrungen zu einem roten Faden. Damit lässt der Song die Vorfreude auf die 9 Tracks starke EP ansteigen, die sich fernab von Schema F mit einer Mischung aus Rap, Pop und Country Einflüssen positioniert, kritische Töne anschlägt und dabei melancholisch-zeitgemäß aufwartet.

Wer also bereit ist für die volle Bandbreite an Emotionen aus dem Nimmerland, dem sei die EP „Nimmerlandblues“ unbedingt ans Herz gelegt. Der Extended Player erscheint am 28. August 2015 über das Label Not Enough und kann ab sofort auf iTunes und Amazon vorbestellt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Natascha Wank (PR & Kommunikation)
E-Mail: presse@macheete.com