Wolfgang Marvel

Wolfgang Marvels musikalische Reise begann, als er mit fünf Jahren auf dem Flohmarkt eine Melodika entdeckte. Mit acht Jahren begann er eigene Stücke zu schreiben und als 11-Jähriger spielte er das erste Mal live im Radio. Heute ist der gelernte Orgelbauer ein leidenschaftlicher Sänger und rockt die Bühne mühelos an der Hammond Orgel.

Auf der Suche nach Antworten begann er zu studieren, mit einem Fokus auf eine fundamentale, menschliche Eigenschaft – Empathie. Trotz zwei Jobs zum Durchkommen neben dem Studium in Passau musste er einfach weiter Musik machen. Während er Piano in einer Big Band spielte, komponierte er „Dunkle Straßen“ für Aldrin’s Mond Bar. Dass man von Musik leben kann, glaubte er aber irgendwie immer noch nicht. Er arbeitete weiter, nahm Jobs an und studierte Politische Psychologie in San Diego, in Erbil im Irak, in Stuttgart, Berlin und auf Long Island.

Heute profitieren seine Liedtexte von seinem besonderen Zugang zur menschlichen Psyche. Das ist es auch, was Wolfgang Marvel antreibt: „Ich bin fasziniert davon, dass Musik nur in einem bestimmten Moment und Individuum existiert – eine Mp3 wird nur zu Musik während du sie spielst und den Klangwellen zuhörst. Und Zuhören lässt uns erleben, dass wir echt sind genau in diesem Moment. Ich löse mich auf, wenn ich Musik mache, wenn ich Musik höre und doch fühle ich mich ganz und lebendig. Du und ich existieren nur hier und jetzt, aber allerhand Dinge lassen uns im täglichen Leben diese einfache Wahrheit vergessen.“

Während er 2018 auf einer Open Stage in New York City spielte, machte es schließlich Klick. Er brach den Doktor ab und nahm seine noch während des Studiums in New York gekaufte Hammond Orgel mit in den Flieger nach Kairo. Dort hat er in Grammy Award Gewinner Alaa El-Kashif einen Gleichgesinnten und Sound Ingenieur gefunden. Inzwischen lebt Wolfgang Marvel wieder in Deutschland und hat sich in Berlin niedergelassen. Seine Musik ist der bewegende Ausdruck von verspielter Neugier, imposantem Talent und grenzenloser Leidenschaft.

Mit der Mission, die Menschen aus ihrem Alltag und oft negativ geprägten Gefühlsmengen zu entführen, widmet sich Wolfgang Marvel jetzt voll und ganz der Musik. Orgeln – Hammond wie Pfeifenorgel – spielen in den Songs des gelernten Orgelbauers eine große Rolle. Das imposante Instrument wird heute im öffentlichen Bewusstsein oft auf Kirchenmusik reduziert. Das soll sich mit seiner kommenden EP „Follow The Howl“, die am 16. Oktober 2020 erscheint, ändern. Mit der Debütsingle „You Got Style“ setzte Wolfgang Marvel bereits den Startschuss, jetzt gibt er nach „Radio“ mit seiner neuen Single „Free“ einen weiteren Einblick in sein kommendes Release.

Cover

Wolfgang Marvel – Follow The Howl | EP (VÖ 16. Oktober 2020)

 

Wolfgang Marvel – Free | Single (VÖ 18.09.2020)

 

Wolfgang Marvel – Radio | Single (VÖ 21.08.2020)

Pressebilder

Copyright: Wolfgang Marvel / PR

Pressemitteilungen

Kontaktperson

Luisa Ney | macheete
presse@macheete.com